Für barrierefreie Bedienung:

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Abteilung für Wirtschafts- und Tourismusentwicklung

Stigergasse 2/I, 8020 Graz
Tel: +43 (316) 872-4800
E-Mail

© Lupi Spuma

03.04.2020

Coronavirus: Soforthilfe-Wirtschaftspaket der Stadt Graz

Unterstützung für Grazer Unternehmen in Höhe von 3 Millionen Euro

Rasche und unkomplizierte Unterstützung für die Grazer Wirtschaftstreibenden zu gewährleisten ist das Ziel des ersten Grazer Soforthilfe-Wirtschaftspakets, das Bürgermeister und Wirtschaftsreferent Siegfried Nagl gemeinsam mit Vizebürgermeister Mario Eustacchio und Finanzstadtrat Günter Riegler sicherstellt.

„Die Gesundheit der Grazerinnen und Grazer steht über Allem. Dennoch trifft das Coronavirus auch Grazer Unternehmen, die in diesen unsicheren Zeiten schnelle und unbürokratische Hilfe benötigen. So greifen unsere Maßnahmen beginnend bei Grazer EPUs bis hin zu den Großbetrieben und decken von der Gastronomie über Handel bis hin zum produzierenden Gewerbe die unterschiedlichsten Sparten ab", erklärt Wirtschaftsreferent und Bürgermeister Siegfried Nagl.

Das Soforthilfe-Wirtschaftspaket unterstützt alle Grazer Unternehmen, die von den
Auswirkungen des Coronavirus wirtschaftlich betroffen sind.

Dieser Beitrag wird regelmäßig aktualisiert. Neue, zusätzliche Maßnahmen der Stadt Graz finden Sie ganz unten.

 
Beschlossene Punkte zur Soforthilfe für Grazer Unternehmen
  • Für den Betrieb von Gastgärten im öffentlichen Raum fallen für Grazer Gastronomen ab der Eröffnung bis zum Jahresende 2020 keine Nutzungsgebühren an. Bereits eingezahlte Beiträge werden den Gastronomen baldigst rückerstattet. (Höhe der erlassenen Gebühren: 600.000 Euro) | Bei Fragen wenden Sie sich an +43 316 872 3602 oder strassenamt@stadt.graz.at.

  • Die Stadt Graz reduziert für betroffene Grazer Unternehmen die Abgaben für Wasser bis Ende des Jahres 2020 um 20 %. (Höhe der erlassenen Abgaben: 700.000 Euro) | Stundungsmöglichkeit für Wasserabgaben.

  • Die Energie Graz richtet für Stromabgaben einen Notfonds für Wirtschaftstreibende ein, die aufgrund des Coranavirus in Zahlungsschwierigkeiten kommen. Außerdem finden bei Zahlungsverzug keine Stromabschaltungen bei Grazer Unternehmen statt. (Höhe des Fördertopf 200.000 Euro) | Stundungsmöglichkeit für Stromabgaben.

  • Die Nutzungsentgelte für den öffentlichen Raum, die für Veranstaltungen im heurigen Jahr an die Stadt Graz bereits erfolgt sind, werden zur Gänze rückerstattet, Entgelte für geplante Veranstaltungen werden nicht eingehoben. (Höhe der erlassenen Entgelte: 150.000 Euro) | Bei Fragen wenden Sie sich an +43 316 872 3602 oder strassenamt@stadt.graz.at.

  • Die Standgebühren bei betroffenen Bauernmärkten werden für die nächsten zwei Monate ausgesetzt (Höhe der erlassenen Gebühren: 300.000 Euro). Abhängig von der Regelung zur Schließung bzw. Offenhaltung von Betrieben lt. Verordnung zur Verhinderung der Verbreitung von COVID-19, werden bezahlte Gebühren in Gutschriften umgewandelt. Formlose Anträge können an lebensmittelreferat@stadt.graz.at gestellt werden.
    Für mobile und fixe Verkaufs- und Imbissstände werden für die nächsten zwei Monate ebenso Nutzungsentgelte und etwaige in diesem Zeitraum anfallende Gebühren ausgesetzt. | Bei Fragen wenden Sie sich an +43 316 872 3602 oder strassenamt@stadt.graz.at.

  • Unternehmen, die von den Auswirkungen des Coronavirus stark betroffen und in städtischen Objekten eingemietet sind, wird die Miete für die Dauer der Verkehrsbeschränkung erlassen. Die Stadt Graz appelliert auch an andere VermieterInnen, sich mit den Grazer Unternehmen in dieser Ausnahmesituation solidarisch zu zeigen und den Mietzins zu reduzieren oder ebenfalls zu erlassen. (Höhe der erlassenen Mietkosten: 400.000 Euro)

  • Zur Stärkung des Einzelhandels wird eine Kampagne ins Leben gerufen, die die Grazer Bevölkerung dafür sensibilisieren soll, erst nach der Wiedereröffnung der Geschäfte bei Händlern in Graz einzukaufen. (Kosten: 80.000 Euro)

  • Damit Grazer Wirtschaftstreibende weiter liquide bleiben, wird allen Unternehmen, die eine Mietförderung der Stadt Graz bewilligt bekamen, die bis zum Jahr 2020 zugesagte Fördersumme sofort ausbezahlt. (Auszahlungen in Höhe von: 300.000 Euro)

  • Auch Wirtschaftstreibenden, die die Coworking-Space-Förderung der Stadt Graz erhalten, wird die zugesagte Fördersumme für das Jahr 2020 umgehend ausbezahlt. Da in Coworking-Spaces vermehrt Einzelunternehmer eingemietet sind, unterstützt diese Maßnahme vor allem die Erhaltung der Liquidität bei Grazer EPU. (Auszahlungen in Höhe von: 120.000 Euro)

  • Bis auf Widerruf finden keine Kontrollen der Tickets in den öffentlichen Verkehrsmitteln und der Parktickets in der blauen und grünen Zone der Stadt Graz statt. So werden Unternehmen unterstützt, deren MitarbeiterInnen nach wie vor zu ihrem Arbeitsort gelangen müssen.

  • Eine eigens eingerichtete Corona Service-Hotline der Abteilung für Wirtschafts- und Tourismusentwicklung gibt speziell Grazer Unternehmen Auskunft über Unterstützungs- und Fördermöglichkeiten. Die Hotline ist von 07:00 Uhr bis 17:00 Uhr besetzt unter:
    +43 664 60 872 4884 oder +43 664 60 872 4820.

Im Moment arbeiten wir alle an den für die Maßnahmen notwendigen Beschlüssen und den konkreten Umsetzungen mit den betroffenen Abteilungen. Wir sind bemüht, so gut es geht, für alle Anfragen der Grazer Wirtschaft da zu sein und werden so rasch als möglich über die Details der Abwicklung der Unterstützungsmaßnahmen auf unseren Kanälen informieren.

 
NEU: Zahlungserleichterungen der Stadt Graz

Zahlungserleichterungen der Stadt Graz:

  • Stundung der Teilzahlungsbeträge von Wasser & Strom: Senden Sie den ausgefüllten Antrag an ombudsstelle@energie-graz.at. Bei Fragen wenden Sie sich von 07:30 bis 15:00 Uhr an +43 664 882 419 54

  • Aussetzung der Kommunalsteuer. Bitte schicken Sie Ihre Monatsmeldung rechtzeitig vor dem Fälligkeitstag. Weitere Infos und das Formular dazu finden Sie hier.
 
NEU: Unterstützung für Grazer Unternehmen

Unternehmen stehen vor großen Herausforderungen. Um KundInnen zu erreichen, sind alternative Instrumente & Vertriebswege gefragt. 10 Unternehmen bekommen die Möglichkeit, Ihr Vorhaben mit einer/einem ExpertIn an ihrer Seite kostenlos zur Umsetzung zu bringen. Richten Sie Ihre aktuelle Situation & Ihre Problemstellung an reinhard.hochegger@stadt.graz.at

 
Kontakt

UNSERE SERVICEHOTLINES (07:00 Uhr - 17:00 Uhr):
Mag. Reinhard Hochegger: +43 664 60 872 4884
Mag. Andreas Morianz: +43 664 60 872 4820

CORONA HOTLINE: 1450
CORONA INFOPOINT: 0590900-4352 | Infopoint_coronavirus@wko.at
CORONA INFOPOINT DER WKO STMK: +43 316 601 601 | rechtsservice@wkstmk.at

 
  • socialbuttons